|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Frankreich: Baustarts haben um 2 % nachgegeben

18.11.2019 − 

In Frankreich haben die Wohnungsbaustarts im September gegenüber dem Vorjahresmonat um 2 % auf 35.100 Einheiten nachgegeben. Laut den vom französischen Bauministerium monatlich veröffentlichten Zahlen hat sich damit die in den Vormonaten verzeichnete, unterschiedliche Entwicklung der Baubeginne fortgesetzt. Abgenommen hatten die Baustarts auch im Januar (-1 %), März (-3 %), April (-2 %), Mai (-4 %), Juni (-7 %) und Juli (-2 %). Im Februar und August waren die Vorjahreswerte jeweils um 1 % übertroffen worden. Kumuliert über die ersten neun Monate wurde mit dem Bau von 280.600 Wohnungen begonnen, ein Minus von 2 %.
Im Einfamilienhausbau haben die Baustarts ebenfalls um 2 % auf 91.600 Einheiten nachgegeben. Abgenommen haben die Baubeginne auch in Mehrfamilienhäusern (-3 % auf 140.400 Einheiten) und in Wohnheimen (-4 % auf 19.100 Einheiten). In Reihenhäusern wurde mit dem Bau von 29.500 Wohnungen (+1 %) begonnen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − PEFC: Vier neue Vorstandsmitglieder gewählt

Kuper: Insolvenzverwalter konkretisiert Restrukturierung  − vor