|  

EVG Holzhandwerk Leipzig hat Insolvenzantrag gestellt

23.01.2018 − 

Das Holzhandelsunternehmen EVG Holzhandwerk Leipzig hat gestern Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Vom zuständigen Amtsgericht Leipzig wurde Michael Schoor vom Leipziger Büro der Kanzlei Pluta in Ulm als vorläufiger Insolvenzverwalter für den Holzfachhändler bestellt.

Die EVG Holzhandwerk Leipzig verfügt mit Leipzig und Borna über zwei Standorte. Mit 18 Beschäftigten vertreibt die Stand Ende 2016 von 120 Mitgliedern getragene Genossenschaft Bauholz, Holzwerkstoffe, Gartenholzprodukte, Holzböden, Innen- und Zimmertüren sowie Werkzeuge, Lacke, Farben und Beschläge.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Becher: Köngeter löst Griesar als Geschäftsführer ab

Kircher Baustoff hat Schug-Standorte übernommen  − vor