|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Erneuter Insolvenzantrag von Werner Forsttechnik


(Foto: Werner)
09.01.2019 − 

Die auf den Bau und die Ausstattung von Sonderfahrzeugen ausgerichtete Werner GmbH Forst- und Industrietechnik musste am 28. Dezember am Amtsgericht Trier erneut Insolvenzantrag stellen. Bereits während des Sommers gab es Berichte, wonach sich die im August 2015 nach der Übernahme der Assets der insolventen Werner Forst- und Industrietechnik GmbH durch die Beteiligungsgesellschaft Nimbus Investments neu gegründete Gesellschaft abermals in Schwierigkeiten befindet.

Als vorläufigen Insolvenzverwalter hat das Amtsgericht Prof. Dr. Dr. Thomas Schmidt bestellt. Schmidt war bereits in dem in Eigenverwaltung nach § 270a InsO durchgeführten ersten Insolvenzverfahren als Insolvenzbevollmächtigter tätig.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Holzbauumsatz ist im Oktober um 17,4 % gestiegen

Bundesrat hat Einigung zur 44. BImSchV erzielt  − vor