|  
Sonstiges» weitere Meldungen

England: Baustarts im dritten Quartal nur leicht gestiegen

11.01.2018 − 

In England ist im dritten Quartal 2017 mit dem Bau von 40.070 Wohnungen begonnen worden; damit haben die Baustarts im Vergleich zum Vorjahresquartal saisonbereinigt um 1 % zugelegt. Nach Angaben der regierungsunabhängigen Organisation „Department for Communities and Local Government" (DCLG) sind die Baustarts bezogen auf die Bauherren im Bereich privater Wohnungsbauunternehmen ebenfalls um 1 % auf 33.780 Einheiten gestiegen. Bei von kommunalen Bauherren errichteten Wohnungen wurde eine Verdopplung auf 830 Baustarts verzeichnet. Bei Baugenossenschaften ist mit 5.460 Baustarts der Vorjahreswert um 8 % verfehlt worden. Bezogen auf die ersten neun Monate ist mit dem Bau von 124.580 Wohnungen begonnen worden; im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Zunahme um 10 %.

Die Zahl der fertiggestellten Wohnungen lag im dritten Quartal mit 39.250 Einheiten um 5 % über dem Vorjahreswert. Die von privaten Bauunternehmen errichteten Wohnungen haben mit 31.810 Einheiten den Vorjahreswert ebenfalls um 5 % überstiegen. Im Bereich von Baugenossenschaften sind 7.100 Wohnungen fertiggestellt worden, ein Plus von 11 %. Von kommunalen Bauherren sind 340 Wohnungen errichtet worden, dies entspricht einer Abnahme um ein Fünftel. In den ersten neun Monaten haben die Fertigstellungen um 14 % auf 118.730 Einheiten zugelegt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Produktion bei Zellstoff Stendal wird wieder angefahren

Drax hat insgesamt 6,59 Mio t Biomasse eingesetzt  − vor