|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Coronavirus führt zu Besucherrückgang bei EuroShop

21.02.2020 − 

Die Zahl der Besucher auf der gestern nach fünf Tagen zu Ende gegangenen EuroShop in Düsseldorf ist gegenüber der Rekordveranstaltung im März 2017 um 19.000 bzw. knapp 17 % zurückgegangen. Von den insgesamt 94.000 Besuchern kamen rund 70 % aus dem Ausland. Die Veranstalter führten den Besucherrückgang in erster Linie auf die Verunsicherung um den Coronavirus und die in verschiedenen Ländern umgesetzten Vorsorgemaßnahmen zurück.

In den insgesamt 16 Messehallen haben rund 2.300 Unternehmen aus 57 Ländern ausgestellt. Die Ausstellerzahl ist damit nur leicht unter der der Vorveranstaltung geblieben. Die Euro-Shop wird alle drei Jahre durchgeführt, der nächste Termin wurde auf 26. Februar bis 2. März 2023 festgelegt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Skilich wird von Mondi in Lenzing-Vorstand wechseln

Westag & Getalit will Vorzugsaktien zurückkaufen  − vor