|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Chinesische CSG Group hat MAKA Systems gekauft

10.10.2018 − 

Die börsennotierte chinesische CSG Smart Sciene & Technology hat den CNC-Anlagenhersteller MAKA Systems gekauft. Die Übernahme der bislang von Dr. Paul Lerbinger und Dr. Thomas Rubbe gehaltenen Anteile war am 23. August vereinbart worden, das Closing wird Ende Oktober erwartet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die CSG Group hat sich gegen Interessenten, die MAKA Systems ebenfalls übernehmen wollten, durchgesetzt. Die Geschäftsführung bei MAKA Systems wird auch nach Abschluss der Übernahme bei Klaus Kern liegen, der im März 2012 als Berater zu MAKA gekommen war und wenige Wochen später in die Geschäftsführung berufen wurde.

Lerbinger und Rubbe hatten als Privatinvestoren am 24. Oktober 2013 von der Private Equity-Gesellschaft Promimity Capital Partners gekauft. Die Vorgängergesellschaft Maka Max Mayer Maschinenbau hatte nach deutlichen Umsatz- und Ergebnisrückgängen im Geschäftsjahr 2009 am 8. März 2010 beim Amtsgericht Neu-Ulm Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Der Insolvenzverwalter Martin Hörmann hatte das Unternehmen im Mai 2010 im Rahmen einer übertragenden Sanierung an Prolimity Capital Partners verkauft. Zum 1. Juli 2010 wurde das Unternehmen in MAKA Systems umfirmiert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Brüning-Gruppe bezieht neue Büroräume in Bremen

Schweiz: Holzbranche will an Deklarationspflicht festhalten  − vor