|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Blockierter Suez-Kanal hat Auswirkungen auf Lieferketten

24.03.2021 − 

Das international tätige Logistik- und Gütertransportunternehmen Kühne & Nagel rechnet damit, dass Lieferketten durch den derzeit blockierten Suez-Kanal unterbrochen werden. In einem Kundenschreiben weist das Unternehmen darauf hin, dass mit schweren Kapazitätsengpässen zu rechnen ist und sich die Ankünfte von Schiffen deutlich verzögern werden.

Ursache für die Blockade des Suez-Kanals ist das Containerschiff „MV Ever Given“. Mutmaßlich durch einen Stromausfall ist das Schiff gestern Morgen im Suez-Kanal auf Grund gelaufen.

Die derzeit von Holzhandelsunternehmen erwarteten Bulk-Carrier sind zumindest derzeit noch nicht von der Blockade betroffen. Die „MV La Sauternais“ mit Sperrholz aus China hat den Kanal bereits passiert. Die unter anderem mit Meranti-Schnittholz beladene „MV Konya“ liegt derzeit noch im Hafen Port Kelang/Malaysia. Die mit Fichtenrundholz für China beladene „Eike Oldendorff" befindet sich derzeit im Mittelmeer vor Algerien.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Wohnungsbauaufträge übertreffen Vorjahreswert um 4,7 %

Bundesregierung hat Osterruhe wieder zurückgenommen  − vor