|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Betz/LMCF2 kauft real Innenausbau und möbelwerk 3

24.07.2020 − 

Das Erwerberkonsortium Betz/LMCF2 hat im Rahmen eines Asset Deals zur übertragenden Sanierung das insolvente Baudienstleitungsunternehmen real Innenausbau AG übernommen. Darüber hinaus hat das Konsortium auch den mit real Innenausbau verbundenen, aber nicht von dem Insolvenzverfahren betroffenen Möbelhersteller möbelwerk 3 gekauft. Die real Shopfitting in Flaxweiler/Luxemburg ist dagegen nicht Teil der Vereinbarung.

Der wirtschaftliche Übergang ist mit Wirkung zum 1. Juli erfolgt. Über den Kaufpreis und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der übertragenden Sanierung wurde Stillschweigen vereinbart. Die Standorte von real Innenausbau in Külsheim und Düsseldorf führt das Konsortium mit 88 Mitarbeitern weiter. Für das möbelwerk 3 sind keine nennenswerten Änderungen vorgesehen.

Insolvenzverwalter Marcus Winkler hat nach der Insolvenzeröffnung am 1. Juni am Amtsgericht Mosbach den Geschäftsbetrieb bei real Innenausbau mit reduzierter Mitarbeiterzahl weitergeführt. Ursprünglich waren in Külsheim und Düsseldorf 180 Mitarbeiter beschäftigt. Die Niederlassungen in Berlin, Hamburg und München wurden bereits nach dem Insolvenzantrag am 16. März geschlossen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − RIDG konkretisiert Investitionen für Vipap Videm

Auftragseingang im Wohnungsbau um 2,9 % niedriger  − vor