|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Bayern weitet Förderung für Biomasseheizwerke aus

22.02.2019 − 

Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat das bestehende Förderprogramm „BioKlima“ auf kleinere Anlagen ausgeweitet. Künftig werden auch kleinere Biomasseheizwerke mit einer Nennwärmeleistung von mindestens 60 kW, deren Wärme in ein Wärmenetz eingespeist wird, gefördert. Im Rahmen von BioKlima stehenden in Bayern bis 2021 jährlich 2 Mio € Fördermittel für neue Biomasseheizwerke sowie für Neuinvestitionen zur Durchführung von Energieeffizienzmaßnahmen zur Verfügung. Die Förderobergrenze liegt bei 300.000 €. Das Wirtschaftsministerium wird in den kommenden Wochen zusammen mit dem Technologie- und Förderzentrum und dem Centralen Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk (CARMEN), in sechs Regionalkonferenzen über das Förderprogramm informieren.

Von 2010 bis 2018 wurden in Bayern mit BioKlima 169 Biomasseheizwerke mit einer Fördersumme von rund 10 Mio € bewilligt. Damit wurden Investitionen von über 100 Mio € (netto) ausgelöst. Hierdurch konnte eine Nennwärmeleistung von rund 75 MW installiert werden. Im größten Teil der Heizwerke wird Holz als Energieträger eingesetzt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Valmet liefert Rundholzplatzanlagen an Metsä

UFP hat Wolverine Wood Products übernommen  − vor