|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Bauwirtschaft hebt Umsatzprognose auf +3,3 % an

07.12.2017 − 

Die Bundesvereinigung Bauwirtschaft erwartet für 2017 einen Branchenumsatz von 315,5 Mrd €, für das kommende Jahr wird mit einer weiteren Umsatzsteigerung auf 324 Mrd € gerechnet. Die im Frühjahr für das laufende Jahr herausgegebene Prognose, in der von einer Steigerung um 2,8 % ausgegangen wurde, wird damit auf +3,3 % nach oben korrigiert.

Nach Angaben von Karl-Heinz Schneider, Vorsitzender der Bundesvereinigung Bauwirtschaft, anlässlich des heute in Berlin stattfindenden 5. Deutschen Bauwirtschaftstages wird im Bauhauptgewerbe 2017 mit einer überdurchschnittlichen Umsatzsteigerung um 4 % und für 2018 um weitere 3 % gerechnet. Grundlage für die Zuwächse ist die anhaltende lebhafte Neubautätigkeit im Wohnungsbau.

Auch für die Sparte Ausbau rechnet die Bauwirtschaft mit weiter steigenden Umsatzzahlen. Für 2017 wird hier ein Anstieg um 2,6 % und für 2018 von 2 % erwartet. Hier sind es besonders die privaten Auftraggeber sowie der hohe Sanierungs- und Renovierungsbedarf, der die positive Entwicklung trägt.

Die Bundesvereinigung Bauwirtschat repräsentiert rund 385.000 Betriebe, die in 16 Mitgliedsverbänden organisiert sind und mehr als 3,2 Mio Mitarbeiter beschäftigen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Fill investiert 7,5 Mio € in neue Produktionsflächen

Stadtwerke Wörgl wollen Holzgaskraftwerk bauen  − vor