|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Baugewerbe erwartet Umsatzanstieg von 4,0 %

12.02.2018 − 

Die Unternehmen des deutschen Bauhauptgewerbes werden 2018 den Umsatz gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich um 4,0 % auf rund 117,2 Mrd € steigern. Dies haben die Präsidenten des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB), Dipl.-Ing. Peter Hübner, und des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB), Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein, am 18. Januar auf der gemeinsamen Jahresauftakt-Pressekonferenz in Berlin erklärt. Damit dürfte die Zunahme etwas geringer als 2017 ausfallen, in dem der Umsatz laut vorläufiger Zahlen um 5 % gestiegen ist.

2018 sollen die Wohnungsbauunternehmen mit 43,1 Mrd € 3,5 % mehr umsetzen. Für den Wirtschafts- und den Öffentlichen Bau prognostizieren die Verbände jeweils Zuwächse um 4 % auf 41,2 Mrd € bzw. 32,9 Mrd €. Die Zahl der im Baugewerbe Beschäftigten soll auf 820.000 steigen.

Die Umsatzprognose basiert unter anderem auf den in den ersten zehn Monaten 2017 um 5 % gestiegenen Auftragseingängen. Trotz einer intensiven Bautätigkeit haben die Auftragsbestände in jedem Quartal des Jahres 2017 das bereits hohe Vorjahresniveau noch übertroffen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Laflamme ist neuer CEO von Resolute Forest Products

Holzbau verzeichnet höchsten Umsatzzuwachs seit Juni  − vor