|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Baugenehmigungen übertreffen Vorjahreswert um 3,1 %

13.11.2020 − 

Im September haben die Genehmigungen für Wohnungen in neuen Wohngebäuden im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,1 % auf 25.927 Einheiten zugelegt. Laut den heute vom Statistischen Bundesamt (Destatis) veröffentlichten Zahlen sind die genehmigten Einfamilienhäuser (+0,7 % auf 7.759 Einheiten) und Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (+0,8 % auf 14.855 Einheiten) jeweils leicht gestiegen. Die Genehmigungen für Wohnungen in Zweifamilienhäusern (+34 % auf 2.372 Einheiten) haben sich deutlicher erhöht. Die im Rahmen von Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden genehmigten Wohnungen haben dagegen um 16,8 % auf 3.214 Einheiten nachgegeben.

Mit dem Zuwachs hat sich der im August (+1,7 %) verzeichnete Genehmigungsanstieg verstärkt. Zugelegt hatten die Genehmigungen für Wohnungen in neuen Wohngebäuden auch im Januar (+0,8 %), Februar (+5,8 %), März (+3,8 %), April (+6,8 %), Mai (+5,6 %) und Juni (+24,4 %). Im Juli (-2,7 %) war der Vorjahreswert verfehlt worden. Kumuliert über die ersten neun Monate wurden 233.983 Genehmigungen erteilt, ein Plus von 5,5 %. Zugelegt haben die Genehmigungen für Wohnungen in Zwei- (+17,3 % auf 18.794 Einheiten) und Mehrfamilienhäusern (+4,9 % auf 137.045 Einheiten). Insgesamt wurden in neuen und bestehenden Wohn- und Nichtwohngebäuden 268.747 Wohnungen genehmigt; im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Anstieg um 4,2 %.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Geschäftsführung des Technikums Laubholz komplettiert

Benz leitet Technical Support und Service von Jowat  − vor