|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Avedon Capital und Management übernehmen Altendorf

10.10.2017 − 

Die Familie Altendorf hat mit Wirkung zum 6. Oktober alle Anteile an dem Formatkreissägenhersteller Wilhelm Altendorf GmbH & Co. KG mit Sitz in Minden an die niederländische Private Equity-Gesellschaft Avedon Capital Partners und an die zwei Geschäftsführer Jörg Mayer und Wolfgang Ruhnau verkauft. Die Mehrheit liegt bei Avedon Capital Partners. Mit dem Abschluss der Transaktion hat sich die Altendorf-Familie, die zuletzt noch mit Tom Altendorf in der Geschäftsführung vertreten war, ganz aus dem Unternehmen zurückziehen. Dementsprechend hat auch Wilfried Altendorf den Beiratsvorsitz an Dr. Ralf Köster abgegeben. Köster war von 1996 bis 2004 Vorsitzender der Geschäftsführung bei der IMA-Gruppe, von 1999 bis 2004 war er zudem Vorstandsmitglied der Lignum Technologie AG, Schopfloch. Im Dezember 2015 wurde er in den Aufsichtsrat der Weinig-Gruppe berufen.

Die Altendorf-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2016 mit rund 250 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 40 Mio € erwirtschaftet. Die Produktion erfolgt am Stammsitz Minden und im chinesischen Qinhuangdao. Darüber hinaus gibt es Vertriebsgesellschaften in Australien, Brasilien, Indien, Malaysia und China. Nach dem Einstieg von Avedon Capital Partners will das Unternehmen mit Investitionen in zweistelliger Millionen Euro-Höhe unter anderem das Produktspektrum erweitern. Diese Zielsetzung soll unter anderem auch durch Akquisitionen erreicht werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ponsse hebt Ergebnisprognose für 2017 an

Fraunhofer LBF entwickelt Flammschutzmittel aus Lignin  − vor