|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Auch Welt und Spiegel thematisieren Holz-Verknappung

29.04.2021 − 

Die bei Holzprodukten und Holzwerkstoffen entstandenen Versorgungsengpässe wurden in den letzten Tagen auch von der Tageszeitung Welt und dem Nachrichtenmagazin Spiegel aufgegriffen. Beide Medien berichten auf ihren Onlineportalen in mehrseitigen Berichten über eine ungewöhnlich hohe Nachfrage, lange Lieferzeiten und stark steigende Preise. Der gestern Abend freigeschaltete Spiegel Online-Bericht hebt vor allem auf den Notstand bei Schnittholz und Holzbauprodukten ab. Als Begründung werden unter anderem die stark gestiegenen Nadelschnittholzexporte in Richtung Nordamerika angeführt. Produktionskürzungen bei Holzbaubetrieben und Palettenherstellern seien die Folge.

Die Welt hat den Schwerpunkt des am Samstag veröffentlichten Online-Berichts auf Vorprodukte für die Möbelproduktion gelegt. Mehrere Möbelhersteller und Verbandsvertreter werden mit der Aussage zitiert, dass es bei fast allen Vorprodukten zu einer Verknappung gekommen sei. Die Lieferanten würden vereinbarte Mengen kürzen, verschieben oder ganz absagen. Und die Situation habe sich dabei in den letzten Wochen eher noch verschlimmert.

Sowohl Spiegel Online als auch die Welt kommen zu dem Schluss, dass sich die Endverbraucher bei Baumaßnahmen oder beim Möbelkauf auf längere Lieferzeiten und teilweise deutlich Preissteigerungen einstellen müssten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − US-Housing Starts auf höchstem Stand seit Juni 2006

Homag übernimmt jetzt auch noch Pressenhersteller  − vor