|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Andritz Pulp & Paper: Auftragseingang hat sich verdoppelt

11.11.2019 − 

Der Geschäftsbereich „Pulp & Paper" von Andritz hat im dritten Quartal Aufträge im Gesamtwert von 1,163 Mrd € erhalten. Nach Angaben des Unternehmens ist der Auftragseingang damit auf den zweithöchsten Quartalswert der Unternehmensgeschichte gestiegen, der Vorjahreswert von 545,5 Mio € konnte mehr als verdoppelt werden. Maßgeblich dazu beigetragen hat der im dritten Quartal verbuchte Großauftrag eines internationalen Zellstoff- und Papierkonzerns im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich. Auch insgesamt hat Andritz im Geschäft mit Zellstoffanlagen sowohl bei Neuinvestitionen als auch bei Modernisierungen trotz der wieder schwächeren Entwicklung auf den Zellstoffmärkten eine hohe Projektaktivität verzeichnet. Bei Energieanlagen ist das Projektgeschäft wie in den Vorquartalen insbesondere in Asien sehr gut gelaufen. Zudem hat sich der Auftragseingang im Servicebereich weiter positiv entwickelt. Die im Oktober 2018 erstmals konsolidierte Xerium Technologies hat dazu rund 111 Mio € beigetragen.

Die Umsatz- und Ergebniszahlen des Geschäftsbereichs haben sich im dritten Quartal ebenfalls besser entwickelt als im Gesamtunternehmen. Der Umsatz ist um 46,1 % auf 750,6 Mio € gestiegen. Der Anteil des Sevicegeschäfts am Gesamtumsatz lag wie im Vorjahreszeitraum bei 48 %. Das EBITDA konnte um 52,3 % auf 77,5 Mio € verbessert werden. Die daraus errechnete Marge hat sich um 0,4 Prozentpunkte auf 10,3 % erhöht. Mit einem Plus von 31,5 % auf 57,6 Mio € ist das EBITA-Wachstum weniger stark ausgefallen. Dadurch ist die EBITA-Marge um 0,8 Prozentpunkte auf 7,7 % zurückgegangen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ohnesorge wird Hauptgeschäftsführer beim HDH

Duisport baut Containerterminal für China-Verkehr  − vor