|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Alle Acimall-Kennzahlen haben 2019 nachgegeben

12.05.2020 − 

Nach einem über fünf Jahre anhaltenden kontinuierlichen Anstieg mussten die italienischen Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen im vergangenen Jahr bei allen relevanten Kennzahlen wieder Rückgänge hinnehmen. Laut den von dem Branchenverband Acimall am 9. Mai veröffentlichten endgültigen Zahlen ist die Produktion von Holzbearbeitungsmaschinen und Werkzeugen um 9,9 % auf 2,266 Mrd € und damit ungefähr auf das Niveau von 2017 gefallen. Die Exporte haben sich um 8,2 % auf 1,580 Mrd € reduziert. Die Exportquote hat sich damit nochmals leicht auf 69,7 % erhöht.

Mehrere Kennzahlen sind sogar zweistellig zurückgegangen. Die Importe haben um 16,9 % auf 201 Mio € nachgegeben. Der aus Produktion, Exporten und Importen errechnete apparente Verbrauch lag mit 887 Mio € um 14,3 % unter dem Vorjahreswert. Die Importe hatten daran einen Anteil von 22,7 %.

Durch den stärkeren Rückgang der Importe hat sich der Exportüberschuss nur um 6,8 % auf 1,379 Mrd € reduziert. Der Inlandsabsatz der italienischen Hersteller ist um 13,5 % auf 686 Mio € zurückgegangen.

zurück − Westag & Getalit: 15 % Plus bei Oberflächen/Elementen

Biesse: Auftragseingang hat um ein Viertel nachgegeben  − vor