|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Albach und Wüst haben Kooperation vereinbart


(Foto: Albach Maschinenbau)
08.10.2019 − 

Im Vorfeld der heute beginnenden Fachmesse Austrofoma in Forchtenstein/Burgenland haben Albach Maschinenbau und die Schweizer Wüst Maschinen- und Fahrzeugbau eine enge Zusammenarbeit bekannt gegeben. Die beiden auf die Entwicklung und Fertigung von mobilen Hackern ausgelegten Unternehmen werden künftig bei Fahrzeugbau, Vertrieb und Service zusammenarbeiten. Entwicklung, Konstruktion und Produktion bleiben dagegen eigenständig. Infolge der Kooperation bietet Albach künftig die auf LKW- oder Trailer-Fahrgestellen montierten Hacker von Wüst auf allen Absatzmärkten außer der Schweiz an.

Die Vereinbarung umfasst auch den Service und die Ersatzteilversorgung für die Maschinen von Wüst. Im Gegenzug vertreibt und wartet Wüst künftig die selbstfahrenden Hacker von Albach in der Schweiz. Sowohl Albach als auch Wüst werden dabei mit ihren bisherigen Händlern und Servicepartner zusammenarbeiten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Holzbauumsatz hat Vorjahreswert um 9,6 % übertroffen

Holzwerkstoffindustrie startet Umsetzung von ISO 38200  − vor