|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Akzo Nobel überbietet PPG-Angebot für Tikkurila

21.01.2021 − 

Der niederländische Chemiekonzern Akzo Nobel will den finnischen Farbenhersteller Tikkurila übernehmen. Laut einer am Montag veröffentlichten Mitteilung bietet das Unternehmen einen Preis von 31,25 € je Anteil, bei insgesamt rund 44,1 Mio Aktien wird Tikkurila von Akzo Nobel mit 1,38 Mrd € bewertet. Das nicht bindende öffentliche Barangebot liegt damit über der Offerte des US-amerikanischen Chemiekonzerns PPG Industries. Tikkurila und PPG hatten am 18. Dezember ein Combination Agreement zu einem Preis von 25,00 € je Aktie bekannt gegeben. Nach einer bei Tikkurila eingegangenen konkurrierenden Offerte war der Angebotspreis von PPG am 5. Januar auf 27,75 € erhöht worden.

Akzo Nobel will die geplante Übernahme über Barmittel und bestehende Kreditlinien finanzieren. Zum Erhalt der kartellrechtlichen Genehmigung hat das Unternehmen mit dem dänischen Beschichtungshersteller Hempel bereits die Bedingungen zum Verkauf seines Dekorfarbengeschäfts in den nordischen Ländern und im Baltikum festgelegt. In der aktuellen Mitteilung hat Akzo Nobel den Board of Directors von Tikkurila zur Aufnahme von Gesprächen aufgefordert. Nach Angaben des Unternehmens könnte bei einem zügigen Verlauf der Verhandlungen ein verbindliches Angebot im Februar angekündigt und die Transaktion noch im Verlauf des Jahres 2021 abgeschlossen werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Koelnmesse will bis Februar über Interzum entscheiden

Russische Sistema prüft IPO der Segezha Group  − vor