|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Brände haben 8.700 Gebäude in Kalifornien zerstört

27.10.2017 − 

Seit Anfang Oktober ist es nach Angaben des California Department of Forestry and Fire Protection (Cal Fire) in Kalifornien zu Wald- und Buschbränden auf einer Fläche von von insgesamt 245.000 acre (umgerechnt knapp 100.000 ha) gekommen. 42 Menschen sind dabei bislang umgekommen.

Laut einer gestern von Cal Fire veröffentlichten Mitteilung sind durch die Brände auch schätzungsweise 8.700 Gebäude zerstört und zahlreiche weitere Gebäude beschädigt worden. Allein in Santa Rosa ging 3.000 Häuser und damit rund 5 % des gesamten Gebäudebestands der Stadt verloren. Aufgrund begrenzter Arbeitskapazitäten im Baubereich wird laut dem aktuellen Madison’s Lumber Reporter nur mit einem sehr langsamen Wiederaufbau gerechnet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Weiterer Umsatzrückgang bei Westag & Getalit

110 Anmeldungen für ZOW in Bad Salzuflen liegen vor  − vor