Aufträge im Bauhauptgewerbe steigen um 15 %

Im Juli sind die Auftragseingänge im deutschen Bauhauptgewerbe im Vergleich zum Vorjahresmonat um 15 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, nahm dabei die Baunachfrage im Hochbau preisbereinigt um 14,8 % und im Tiefbau um 15,2 % zu. In den ersten sieben Monaten erhöhten sich die Auftragseingänge um 2,5 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In den Vormonaten standen steigende Aufträge im Juni (+9,2 %), Mai (+2,3 %), April (+2,1 %) Rückgängen im März (-9,2 %), Februar (-1,8 %) und Januar (-1,2 %) gegenüber. Der Gesamtumsatz des Bauhauptgewerbes legte im Juli um 4,6 % auf 9,6 Mrd € zu. Allerdings konnte dadurch der Umsatzrückgang um 5,1 % in den ersten sechs Monaten nicht ausgeglichen werden. Für den Zeitraum von Januar bis Juli liegt der Umsatz mit 46,8 Mrd € bislang noch um 3,3 % unter Vorjahr.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -