|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Wertholzsaison 2018/2019 ist mit Termin Daldorf eröffnet

30.11.2018 − 

Bei der am 27. November zum zweiten Mal durchgeführten Herbst-Submission Schleswig-Holstein wurde das Angebot von 678 fm im Vorjahr auf rund 2.700 fm annähernd vervierfacht. Die Steigerung des Angebots war nach Angaben der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten möglich, da durch die Trockenheit in diesem Jahr auch eine Holzernte in Beständen möglich war, die ansonst kaum zugänglich sind.

Der Schwerpunkt lag mit rund 1.590 fm bei Eiche, die beim Vorjahrestermin gar nicht angeboten worden war. Das Eschenangebot lag mit rund 830 fm um fast 400 fm über dem Vorjahreswert. Bei Lärche und Douglasie wurden 154 fm bzw. 136 fm angeboten.

Bei den Durchschnittserlösen kam Eiche mit im Schnitt 502 €/fm nicht ganz an das Ergebnis der Submission im Februar 2018 (519 €/fm) heran. Esche erzielte mit 205 € fast das Vorjahresniveau, blieb damit aber um 46 € bzw. 18 % hinter dem Ergebnis vom Februar zurück. Lärche und Douglasie wurden zufriedenstellend beboten und erzielten Durchschnittserlöse von 212 € bzw. 180 €/fm.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − UNECE/FAO erwartet höhere Nadelschnittholzproduktion

Japan importiert deutlich weniger Schnittholz aus Europa  − vor