|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Weißrussische Exporte steigen voraussichtlich um 30 %

05.12.2018 − 

Im dritten Quartal des laufenden Jahres haben weißrussische Exporteure 859.000 m³ Nadelschnittholz im Wert von 93,7 Mio US$ im Ausland abgesetzt. Dies entspricht mengen- und wertbezogen einer Zunahme um 44 % bzw. 71 %. Damit ist der Zuwachs der Ausfuhrmenge etwas geringer als im ersten (+78 %) und zweiten Quartal (+51 %) ausgefallen. Nach Angaben der weißrussischen Statistikbehörde Belstat sind die Lieferungen in EU-Länder um 49 % auf 753.000 m³ bzw. um drei Prozentpunkte auf einen Anteil von 88 % gestiegen. Überdurchschnittlich zugenommen haben unter anderem die Ausfuhren nach Lettland (+64 % auf 176.000 m³), Polen (+94 % auf 62.000 m³) und in die Niederlande (+83 % auf 55.000 m³). Die Lieferungen nach Deutschland (+23 % auf 161.000 m³), Litauen (+41 % auf 162.000 m³) und Belgien (+38 % auf 58.000 m³) sind unterdurchschnittlich gestiegen. In die GUS-Staaten wurde mit 77.000 m³ 12 % mehr als im Vorjahresquartal geliefert.

Kumuliert über die ersten neun Monate wurde mit 2,520 Mio m³ der Vorjahreswert um 56 % übertroffen. Die Lieferungen in die EU haben fast im selben Umfang auf 2,114 Mio m³ zugenommen. Die Exporte in GUS-Länder haben sich auf 329.000 m³ verdoppelt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Rayonier modernisiert Sägewerke La Sarre und Béarn

Continental Wood Products wird zu Bergs Timber UK  − vor