|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Waldbesitzer erwarten nennenswerte Sturmholzmengen

08.01.2018 − 

Nach Sturmtief Burglind am 3. Januar rechnen Schweizer Waldbesitzer mit einem nennenswerten Anfall von Sturmholz. Nach Angaben des Dachverbands der Schweizer Waldbesitzerverbände WaldSchweiz am vergangenen Freitag hat Burglind in vielen Waldgebieten deutliche Schäden verursacht. Dabei soll es auch zu größeren, flächigen Windwürfen gekommen sein. Das Ausmaß der bei Sturm Lothar 1999 entstanden Schäden wird aber nicht erreicht. Ein detaillierter Gesamtüberblick war bis Ende vergangener Woche allerdings noch nicht möglich, da aufgrund witterungsbedingt schlechter Sichtverhältnisse noch keine Befliegungen erfolgen konnten. Die noch über das Wochenende andauernde hohe Lawinengefahr und die vielen gesperrten Straßen haben darüber hinaus die Kontrolle größerer Waldgebiete verhindert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Deutsche Hobelwarenproduktion ist um 10 % gestiegen

USA: Strafzölle auf Schnittholz leicht nach unten korrigiert  − vor