|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Voraussichtlich große Sturmholzmengen in Niederbayern

21.08.2017 − 

Nach den Gewitterstürmen am vergangenen Freitag wird besonders in den niederbayerischen Landkreisen Regen, Freyung-Grafenau und Passau mit vergleichsweise hohen Sturmholzmengen gerechnet. Erste Schätzungen während des Wochenendes gehen dabei allein für diese Region von möglichen Sturmholzmengen im siebenstelligen Bereich aus. Genauere Angaben sollen ab heute Mittag nach Abschluss der ersten umfassenderen Erhebungen vorliegen. Aus den angrenzenden Waldgebieten Oberösterreichs werden von Waldbesitzern bereits größere Schäden gemeldet. Als Schadenschwerpunkte zeichnen sich zumindest derzeit das Inn- und Mühlviertel ab.

Im bayerischen Oberland von Garmisch-Partenkirchen bis Traunstein, wo aufgrund der Verkehrsbehinderungen durch umgestürzte Bäume ebenfalls mit Sturmschäden in der Forstwirtschaft gerechnet worden war, sind bislang nur Einzelwürfe berichtet worden. Eine umfassende Schadenserhebung liegt aber auch hier noch nicht vor.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Keitele vergibt Auftrag an Valutec über 300 Mio skr

West Fraser erhält Freigabe für Übernahme von Gilman  − vor