|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Voraussichtlich 1 Mio fm Sturmholz in Brandenburg

11.10.2017 − 

Wie angekündigt hat das Brandenburger Landwirtschaftsministerium heute eine erste Schätzungen zu den durch Orkan „Xavier“ am 5. Oktober verursachten Sturmholzmengen veröffentlicht. Laut den bisherigen Erhebungen und Schätzungen im Gesamtwald Brandenburgs rund 1 Mio fm Sturmholz angefallen. Damit entsprechen die Kalamitätsholzmengen durch Xavier rund einem Viertel des durchschnittlichen jährlichen Gesamtholzeinschlags in Brandenburg von rund 4,5 Mio fm. Den Wert des gebrochenen oder geworfenen Holz gibt das Ministerium mit rund 48 Mio € an.

Da viele Waldgebiete noch schwer zugänglich sind, gehen die Schätzungen und Aufräumarbeiten weiter. In etwa zwei bis drei Wochen sollen konkrete Zahlen zu den betroffenen Baumarten und genauere Schadholzmengen zur Verfügung stehen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Spanien: Rückgang der Schnittholzimporte verstärkt sich

Nadelschnittholzproduktion hat um 4,3 % nachgegeben  − vor