|  

US-Möbelhersteller mit hohem Auftragsplus im November

02.02.2018 − 

Der Auftragseingang der auf den „Residential-Bereich“ ausgerichteten US-amerikanischen Möbelhersteller hat sich im November vergangenen Jahres um 11 % auf 2,557 Mrd US$ erhöht. Das geht aus dem monatlich veröffentlichten Konjunkturbericht des Beratungsunternehmens Smith Leonard hervor. Nach einem Rückgang von 10 % im September war bereits im Oktober mit einem Plus von 8 % wieder eine deutliche Steigerung erzielt worden. Der Auftragsbestand hat im November nach zwei Rückgängen in Folge wieder leicht um 1 % auf 2,220 Mrd US$ zugelegt.

Der Umsatz ist im November um 4 % auf 2,304 Mrd US$ gestiegen. Damit hat sich die positive Entwicklung der ersten zehn Monate fortgesetzt. Die höchste Steigerungsrate war im Juli mit einem Zuwachs von 10 % erreicht worden.

Kumuliert über die ersten elf Monate des vergangenen Jahres sind sowohl der Umsatz als auch der Auftragseingang um jeweils 5 % auf 25,188 Mrd US$ bzw. 25,410 Mrd US$ gestiegen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hund Möbelwerke haben Umsatz erneut um 8 % gesteigert

Schliekmann übernimmt Führungsposition in Bega-Gruppe  − vor