|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

TTF prognostiziert nur geringes Marktwachstum

15.03.2019 − 

2019 werden in Großbritannien die Importe und der Verbrauch von Nadelschnittholz sowie die Housing Starts voraussichtlich 1-2 % gegenüber dem Vorjahr steigen. Im Allgemeinen wird mit einem weiter wachsenden Wohnungsneubau gerechnet. Bei der Modernisierung bestehender Wohnungen wird dagegen nur eine stagnierende Entwicklung erwartet. Diese Einschätzung wurde von den Referenten auf der UK Softwood Conference am 6. März in London geteilt, die jährlich von der Timber Trade Federation (TTF) durchgeführt wird. Die geringen Wachstumserwartungen werden vor allem mit den negativen Auswirkungen eines sogenannten harten Brexit ohne Austrittsvereinbarung begründet. Aus Sicht der UK Softwood Conference-Referenten könnte ein harter Brexit zu Kursverlusten des britischen Pfund gegenüber dem Euro und damit zu einer Verteuerung der Importe führen. Des Weiteren werden Störungen bei der Durchführung von Importen befürchtet.

Auf der Veranstaltung waren rund 200 internationale Ablader, Handelsunternehmen sowie industrielle Abnehmer vertreten; dies entspricht einer Zunahme um 50 % gegenüber der Vorjahresveranstaltung. Als Referenten haben Olle Berg (Market Director, Setra Group), Keith Ainslie (Sales Manager, James Jones & Sons), Mike Glennon (Managing Director, Glennon Brothers) und Dr. Noble Francis (Economics Director, Construction Products Association) teilgenommen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Thüringenforst: 166.000 fm Sturmholz im Gesamtwald

Sachsen rechnet mit 500.000 fm Sturmholz  − vor