|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Tschechien: Einschlag hat 2018 Höchststand erreicht

11.06.2019 − 

In Tschechien ist der Rundholzeinschlag 2018 im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel auf 25,689 Mio m³ gestiegen und hat damit die höchste, jemals erfasste Menge erreicht. Laut den gestern von Jirí Hrbek, Leiter der Abteilung Landwirtschaft, Forst und Umwelt innerhalb der Statistikbehörde, bekanntgegebenen Zahlen hat sich das infolge von Borkenkäfer und Dürre verursachte Schadholzvolumen auf 23,013 Mio m³ verdoppelt. Der Anteil von zufälligen Nutzungen am Gesamteinschlag lag damit bei 89,6 %.

Der weitaus größte Teil des Gesamteinschlags ist auf Fichte (87,2 %) entfallen. Der Anteil von Kiefer und Buche lag bei 4,4 % bzw. 2,5 %. Nach Regionen sind die größten Rundholzmengen im Kraj Vysocina (3,8 Mio m³), in Südböhmen und Olmütz mit jeweils 3,4 Mio m³ sowie in Mähren-Schlesien (3,0 Mio m³) angefallen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Produktion in British Columbia gibt um 15 % nach

Schweden exportiert 5 % weniger Nadelschnittholz  − vor