|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

ThüringenForst hat 1,93 Mio fm fotooptisch vermessen


(Foto: ThüringenForst)
15.01.2021 − 

Der Landesforstbetrieb ThüringenForst hat 2020 rund 1,93 Mio fm Rundholz mit den mobilen Anlagen des Typs sScale von Dralle fotooptisch vermessen. Damit wurde in Thüringen ein großer Teil des gesamten Holzeinschlags mit sScale erfasst. Die jüngsten verfügbaren Zahlen des Statistischen Landesamtes weisen für 2019 einen Gesamteinschlag über alle Waldbesitzarten von 3,7 Mio fm aus.

Die 1,93 Mio fm umfassen dabei größtenteils im Thüringer Staatswald eingeschlagenes Rundholz. Hinzu kommt auch Holz aus dem Privat- und Körperschaftswald, das ThüringenForst als Dienstleister vermessen hat. Seit der Inbetriebnahme des ersten der zwischenzeitlich fünf mit Vermessungsanlagen von Dralle ausgestatteten PKW 2009 hat ThüringenForst die Vermessungsmenge kontinuierlich gesteigert. Ausgehend von einigen zehntausend Festmetern im ersten Betriebsjahr waren es 2013 bereits 460.000 fm und 2018 rund 1 Mio fm.

Die mit sScale ermittelten Volumina werden von ThüringenForst als Verkaufsmaß genutzt. Dies ist möglich, da sScale als einziges mobiles fotooptisches Vermessungsgerät nach den Bedingungen der Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) Braunschweig konformitätsbewertet ist. Seit dem Einsatz der mit sScale ausgestatteten Fahrzeuge konnte ThüringenForst die Kosten für die Rundholzvermessung sowie den Arbeitsaufwand für die Revierleiter senken und alle nachgelagerten Prozesse wie Holzdatenaustausch, Dokumentation, Holzabfuhr oder Abrechnung beschleunigen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Norwegen: Holzeinschlag erstmals seit 2010 gesunken

Biewer Lumber baut zweites Sägewerk in Mississippi  − vor