|  

Steinhoff hat Jooste wegen Korruptionsverdacht angezeigt

01.02.2018 − 

Die Steinhoff International Holdings hat der südafrikanischen Polizeieinheit für Verbrechensbekämpfung Hawks einen möglichen Gesetzesverstoß ihres ehemaligen CEO Markus Jooste gemeldet. Der Konzern verdächtigt Jooste, gegen das Gesetz zur Prävention und Bekämpfung von Korruption (Prevention and Combatting of Corrupt Policies Act 2004, PRECCA) verstoßen zu haben. Das hätten die konzerninternen Untersuchungen zu Bilanzunstimmigkeiten ergeben. Laut Steinhoff obliegt es nun der Hawks-Einheit, die Angelegenheit zu prüfen und eine mögliche Strafverfolgung einzuleiten. Über den Korruptionsverdacht hat Steinhoff das südafrikanische Parlament in einer gestern stattgefundenen Anhörung informiert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Betrieb bei Sitzmöbelhersteller Spahn wurde eingestellt

JSE will Steinhoff-Schuldverschreibungen aussetzen  − vor