|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Slowenien rechnet mit mindestens 500.000 m³ Sturmholz

15.12.2017 − 

Durch den Föhnsturm am 11. und 12. Dezember ist es in Slowenien nach ersten Schätzungen zu einem Sturmholzanfall von mindestens 500.000 m³ gekommen. Aufgrund der Witterungsbedingungen und zahlreicher blockierter Straßen ist nach Angaben der staatlichen Forstdienststelle Zavod za gozdove Slovenije allerdings zum jetzigen Zeitpunkt noch keine detaillierte Einschätzung der Waldschäden möglich.

Die größten Schäden sind in den Regionen Kocevje und Koroška aufgetreten, wo es neben Einzel- und Nesterwürfen auch zu flächigen Schäden gekommen ist. Betroffen sind aber auch die Gorenjska Region und in die Gemeinden Jezersko, Logatec, Idrija, Cerknica und Postojna.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Geringe Holzbereitstellung führt zu Produktionskürzungen

Russische Ausfuhren nach China legen um 23 % zu  − vor