|  
Holzprodukte» weitere Meldungen

Sibirisches Segezha-Pelletwerk läuft seit Ende November

10.01.2019 − 

Bereits Ende November hat die russische Segezha Group ihr neues Pelletwerk auf dem Gelände des sibirischen Sägewerks LKD 1 am Standort Lesosibirsk in Betrieb genommen. Die auf eine Produktionskapazität von 70.000 t/Jahr ausgelegte Anlage wurde von dem russischen Hekotek-Tochterunternehmen Sorb als Generalauftragnehmer realisiert. Der italienische Anlagenhersteller Baschild hat einen Hochtemperaturtrockner geliefert. Die Pressen sind von dem US-amerikanischen Anlagenhersteller CPM Holdings gekommen. Das Investitionsvolumen lag bei 816,6 Mio Rubel (umgerechnet rund 10,8 Mio €).

Das Pelletwerk wurde im Rahmen des Ausbaus Holzindustriestandortes in Lesosibirsk in die Liste der Prioritätsprojekte des Kray Krasnojarsk aufgenommen. LDK 1 verfügt über Einschlagslizenzen von insgesamt 2,9 Mio m³ Rundholz/Jahr, die derzeit allerdings nur zu rund einem Drittel genutzt werden. Davon werden 1 Mio m³ Nadelrundholz zu 500.000 m³ Schnittholz/Jahr verarbeitet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − 1.300 m³ BSP für Projekt Cross Lam Tower in Jesolo

Binderholz liefert 3.200 m³ BSP für Bauprojekt in Berlin  − vor