|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Sägeindustrie bietet für Sturmholz um 70 €/fm ab Wald

01.02.2018 − 

Knapp zwei Wochen nach Orkan „Friederike“, durch den am 18. Januar 2017 deutschlandweit nach aktuellem Stand etwa 8,4 Mio fm Sturmholz angefallen sind, haben verschiedene Großsägewerke Waldbesitzern in den von den Windwürfen am stärksten betroffenen Regionen erste Angebote für Fichten-Sturmholz unterbreitet. Ausgehend von Abschlägen in Höhe von etwa 20 €/fm werden aktuell für Fichte L 2b+ in B/C-Mischqualität 68-70 €/fm ab Wald angeboten.

Bislang wurden allerdings auf dieser Preisbasis noch keine konkreten Verhandlungen über Sturmholz geführt. Die seit dem Windwurfereignis zur Abfuhr freigegebenen Nadelstammholzmengen wurden nach Angaben von Waldbesitzern von Abnehmern aus der Sägeindustrie zu den Ende 2017/Anfang 2018 vereinbarten Vorvertragskonditionen übernommen. Aber auch bei außervertraglichen Mengen ist es bislang lediglich zu Preisabschlägen von 4-6 €/fm gekommen, so dass je nach Region nach wie vor für Fiche L 2b+ Preise zwischen 82 € und 90 €/fm ab Wald erreicht werden.

Da in den betroffenen Bundesländern der Frischholzeinschlag bei Fichte bereits bis auf Weiteres eingestellt wurde, stehen auch keine alternativen Fichtenstammholzmengen zur Erfüllung der Vorverträge zur Verfügung. Die bestehenden Vorverträge mit Landesbetrieben über Nadelstammholzlieferungen beinhalten in einigen Bundesländern Windwurfklauseln, wonach Verträge ab einem Sturmholzaufkommen von 500.000 fm von einem Vertragspartner einseitig gekündigt werden können. Daneben finden sich in den AVZ aber auch noch sehr allgemein gehaltene Formulierungen, wonach bei überregionalen Marktstörungen zwischen den Vertragsparteien erneut Gespräche aufgenommen werden können.

Waldbesitzer weisen darauf hin, dass je nach Region ein nennenswerter Teil der bei Fichte angefallenen Windwurfmenge auf laufende Vorverträge geliefert wird. Darüber hinaus gehende Mengen sollen in Nasslager gebracht werden oder in den Ferntransport abfließen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Södra erhöht Einkaufspreise für Industrie- und Stammholz

Versowood wickelt Ganzzug mit Schnittholz nach China ab  − vor