|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Sachsenforst weist für 2018 Defizit von 11,1 Mio € aus

14.12.2018 − 

Landesweit rund 2,6 Mio m³ Sturmholz, 511.000 m³ Trockenschäden und bis Mai 2019 noch zusätzlich etwa 1 Mio m³ Käferholz haben auch das Ergebnis des Landesbetriebs Sachsenforst im Geschäftsjahr 2018 erheblich belastet. Laut einer heute veröffentlichten Mitteilung erwartet der Betrieb ein Defizit in Höhe von -11,1 Mio €, nach einem Plus von 10,8 Mio € im Geschäftsjahr 2017. Der Verlust wird durch Steuermittel, Entnahmen aus der Rücklage sowie Einsparungen durch den Landesbetrieb gegenfinanziert.

Das Zusammentreffen der verschiedenen Schadereignisse hat zu einem Preisverfall auf den Rundholzmärkten und damit auch zu einem drastisch Rückgang der Einnahmen geführt. nach Angaben von Staatsminister Thomas Schmidt hat sich der Holzpreis halbiert, während sich die Holzaufarbeitungskosten dagegen um 50 % erhöht haben.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Russische Nadelrundholzexporte 14 % unter Vorjahr

Sägewerk 25-Gruppe hat Valutec-Trockner bestellt  − vor