|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Rodenberg Waldkontor plant weitere Break Bulk-Schiffe


(Foto: Claus Rodenberg Waldkontor)
24.07.2020 − 

Das Rundholzhandels- und Forstunternehmen Claus Rodenberg Waldkontor wird in den kommenden Monaten weitere Break Bulk-Verschiffungen von Fichten-Rundholz nach China durchführen. Nach der heute im Hafen Nordenham abgeschlossenen Beladung des Bulk Carriers „Glorius Kauri“ wird die zweite Verschiffung voraussichtlich im September durchgeführt. Abhängig von der Verfügbarkeit und den Charterraten ist ein Bulk Carrier in einer mit der Glorius Kauri vergleichbaren Größenordnung geplant. Die weitere Entwicklung der Break Bulk-Verschiffungen nach China möglicherweise in einem Turnus von zwei oder sogar nur einem Monat wird von der weitern Entwicklung der Containerfrachtraten, des Fichtenrundholzangebots in Mitteleuropa und der Nachfrage in China abhängig sein.

Die Glorius Kauri hat Claus Rodenberg Waldkontor vom 16. bis 24. Juli in Nordenham beladen lassen. Der ursprüngliche Laycan war für den Zeitraum 8. bis 15. Juli vorgesehen. Abweichung von den Planungen hat es auch bei der Beladung gegeben. So wird der Bulk Carrier neben rund 35.000 fm unter Deck auch 3.000 fm auf dem Deck zu dem Abnehmer im Großraum Shanghai transportieren. Für die phytosanitäre Behandlung der Decksladung konnte in Nordenham eine Lösung gefunden werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Iso-Kuusela ist neuer Sales Director von Versowood

Polen: Nadelschnittholzproduktion gibt um 13 % nach  − vor