|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Programm für Rohstoffgipfel/Sägewerkskongress steht

07.02.2020 − 

Vor Kurzem wurde das Programm für den Rohstoffgipfel und Sägewerkskongress 2020 online gestellt. Unter dem Motto „Change – wie Zukunftstechnologien die Branche wandeln“ werden am 11. und 12. März im CCW in Würzburg Fragen erörtert, wel-che Chancen sich für die Forst- und Holzindustrie aus der Nutzung neuer Technologien ergeben könnten.

Nach Ansicht von DeSH-Hauptgeschäftsführer Lars Schmidt haben sowohl die Schadereignisse der vergangenen zwei Jahre als auch weltpolitische Veränderungen auf den internationalen Märkten die Notwendigkeit verdeutlicht, neue Technologien und Verfahren einzusetzen, um Krisensituationen besser begegnen zu können. Ansatzpunkte sind dabei nach Ansicht von AGR-Präsident Leonhard Nossol unter anderem das Monitoring der Wälder, Optimierung von Logistik und Verarbeitung von Schadhölzern bis hin zur Kommunikation untereinander und mit der Öffentlichkeit. Wie bereits in den Vorjahren werden die Themen in Form von Keynotes, Faktenchecks, Experteninterviews und Live-Diskussionen beleuchtet.

Ein weiterer Punkt sind die Bereiche Personalgewinnung und –Kommunikation. Neben der „Karriereplattform“ wird 2020 erstmals das Format „Zukunftswerkstatt“ eingeführt. Dabei erhalten Start-Ups und junge Unternehmen die Möglichkeit, ihre Geschäfts-modelle mit Branchenkennern zu diskutieren. Abgerundet wird die Veranstaltung traditionell von einer Fachausstellung. Auf rund 1.000 m² werden hier in diesem Jahr insgesamt 35 Aussteller und Sponsoren aus dem In- und Ausland vertreten sein.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Sägewerk Sortavala verdoppelt Einschnittskapazität

Moelven: Ergebnisse bleiben deutlich unter Vorjahr  − vor