|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Niklas Schellinger leitet Einkauf bei Schellinger Laubholz

08.10.2020 − 

Mit Beginn der Laubholzsaison 2020/2021 hat Niklas Schellinger die Leitung des Rundholzeinkaufs für das Sägewerk, Holzimport- und Holzhandelsunternehmen Heinrich Schellinger (Schellinger Laubholz) übernommen. Sein Vater Roland Schellinger wird auch weiterhin im Einkauf tätig sein. Zu den Aufgaben von Niklas Schellinger gehört der Einkauf von europäischem und nordamerikanischem Laubrund- und -schnittholz. Bei den europäischen Laubhölzern liegt der Schwerpunkt auf Esche, die bei Schellinger in nennenswertem Umfang zu Schnittholz und Zuschnitten für europäische Thermoholzhersteller verarbeitet wird. Bei den als Rund- und Schnittholz importierten nordamerikanischen Hölzern liegt der Schwerpunkt auf White Oak, Tulipwood/Yellow Poplar und Walnut.

Neben Niklas Schellinger ist im Sommer auch sein Bruder Robin ins Unternehmen eingetreten. Er hat Aufgaben in der Fertigung, insbesondere von Massivholz-Tischplatten und Massivholz-Möbelelementen übernommen.

Mit Niklas und Robin Schellinger setzt sich der Generationswechsel bei Schellinger Laubholz fort. Seit Januar 2019 ist Matthias Schellinger zusammen mit seinem Vater Leopold geschäftsführender Gesellschafter. Er hat die Anteile seiner Großmutter Sophia übernommen. Infolge der Übertragung der Anteile wurde auch die Gesellschafterform zum Jahresbeginn 2020 von einer OHG in eine Kommanditgesellschaft geändert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schweden: 7,2 Mrd skr Verluste durch Wildschäden

Polen: Rundholzabsatz soll über 40 Mio m³ liegen  − vor