|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Minister Manturov unterstützt Privatisierung von Wäldern

02.12.2019 − 

Der russische Industrie- und Handelsminister Denis Manturov unterstützt die Schaffung von privatem Waldeigentum im LAnd. Damit hat Manturov auf der am 28. November in Moskau von dem Industrie- und Handelsministerium veranstalteten Holzindustrieforum auf entsprechende Forderungen von Seiten der russischen Holzindustrie reagiert. Bevor eine Novellierung des aktuellen Forstgesetzes verabschiedet werden könne, bedürfe es zunächst allerdings einer Abstimmung zwischen den Ministerien sowie einer breiten öffentlichen Diskussion.

Manturov hat auf dem Forum auf staatliche Fördermaßnahmen hingewiesen, um die gegenwärtig ungünstige Absatzentwicklung für Holzprodukte auf relevanten Exportmärkten abzufedern. In Russland müsse der illegale Holzeinschlag bekämpft werden. 2018 sind laut Manturov von den russischen Behörden 1,1 Mio m³ illegal eingeschlagenes Rundholz erfasst werden.

An dem Forum haben unter anderem Viktor Evtukhov (stellvertretender Industrie- und Handelsminister), Sergei Anoprienko (Vizeminister für Naturressourcen und Ökologie sowie Leiter der Forstbehörde Rosleschoz) sowie Vertreter der Sberbank, der Segezha Group und der Ilim Group teilgenommen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Pölkky hat bei Weinig Anlagen für Hobelwerk bestellt

Nadelschnittholzexporte sind unter Vorjahr geblieben  − vor