|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Linck liefert Spanerlinie für neues Segezha-Sägewerk

22.11.2021 − 

Linck Holzverarbeitungstechnik wird für das von der russischen Segezha Group am Standort Segezha geplante, integrierte Sägewerk eine Spanerlinie mit einer Einschnittkapazität von 800.000 m³ Nadelrundholz pro Jahr liefern. Die mit 20 Boxen ausgerüstete Rundholzsortieranlage kommen von der österreichischen Springer Maschinenfabrik. Die beiden Unternehmen konnten sich bei der Anfang November beendeten Ausschreibung für die Maschinen- und Anlagenlieferung für das Sägewerk durchsetzen.

Die beim Einschnitt anfallenden Schnitthölzer sollen teilweise in dem ebenfalls am Standort geplanten, auf eine Produktionskapazität von 240.000 m³/Jahr ausgelegten Brettschichtholz (BSH)-Werk verarbeitet werden. Die anfallenden Sägeresthölzer sollen in die Produktion des geplanten Pelletswerkes mit einer Kapazität von 100.000 t/Jahr sowie in das Zellstoff- und Papierwerk fließen, das in den kommenden Jahren von derzeit rund 370.000 t auf eine Kapazität von 1,5 Mio t ausgebaut werden soll.

In dem am Standort bestehenden Sägewerk sind ebenfalls eine Rundholzsortierung von Springer, eine Spanerlinie von Linck sowie Sägegatter vom Typ 2P75 der Werkzeugmaschinenfabrik Vologda installiert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Nadelstammholzpreise steigen in Norwegen weiter an

Russische Ausfuhren haben wieder ins Minus gedreht  − vor