|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Lettische Schnittholzexporte haben um 1 % nachgegeben

05.12.2017 − 

Die lettischen Nadelschnittholzausfuhren haben im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 1 % auf rund 690.000 m³ abgenommen. Damit hat sich der in den beiden ersten Quartalen verzeichnete rückläufige Trend im dritten Quartal fortgesetzt. Im ersten und zweiten Quartal waren die Exporte um 5 % bzw. 1 % gesunken. Laut Forest Department innerhalb des lettischen Landwirtschaftsministeriums haben die Lieferungen nach Estland zwischen Juli und September um 7 % auf 50.300 m³ zugelegt. Die Ausfuhren in nicht einzeln aufgeführte Länder haben sich auf fast 260.000 m³ verdoppelt. Jeweils um 8 % abgenommen haben dagegen die Exporte nach Großbritannien (272.700 m³), Ägypten (40.700 m³) und Deutschland (37.400 m³). Die Ausfuhren in die Niederlande haben mit 30.000 m³ sogar nur noch zwei Drittel der Vorjahresmenge erreicht.

Kumuliert über die ersten neun Monate lagen die Ausfuhren mit insgesamt 2,064 Mio m³ um 3 % über dem Vorjahreswert. Die Exporte nach Estland haben sich um 49 % auf 194.500 m³ erhöht. Die Lieferungen in sonstige Länder sind um ein Viertel auf fast 800.000 m³ gestiegen. Abgenommen haben dagegen die Ausfuhren nach Großbritannien (-8 % auf 727.200 m³), Ägypten (-8 % auf 116.300 m³), in die Niederlande (-34 % auf 117.300 m³) und nach Deutschland (-17 % auf 110.900 m³).

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Finnland importiert weniger Rundholz aus Russland

Södra setzt Rundholz-Vermessung von Mabema ein  − vor