|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Laubholzgespräch in Kassel auf September verschoben

03.08.2020 − 

Das „Laubholzgespräch“ in Kassel findet in diesem Jahr erst am 8. September statt. Nicht zuletzt aufgrund der während der vergangenen Jahre von Buchengroßsägewerken durchgeführten Frühlieferungen war das Gespräch zwischen Laubholzsägewerken und dem Holzmarktausschuss (HMA) des deutschen Forstwirtschaftsrates (DFWR) vom traditionellen Termin Mitte August auf Juli vorverlegt worden.

Infolge der Terminverschiebung werden auch die regionalen Laubholzgespräche zwischen Forstbetrieben und Laubholzsägewerken auf einen späteren Termin verschoben. Das ursprünglich für Anfang September geplante Gespräch zwischen bayerischen Forstbetrieben und Sägewerken wird erst am 1. September durchgeführt. In Baden-Württemberg wird es nach derzeitigem Planungsstand wieder zu getrennten Terminen mit dem Landesforstbetrieb ForstBW und dem Privat-/Kommunalwald kommen. Termine stehen hierfür noch nicht fest. Im vergangenen Jahr hatte ForstBW das Gespräch mit den Sägewerksverbänden am 5. September in Tübingen geführt. Am 1. Oktober folgte dann das Gespräch mit den Vertretern des Privat- und Kommunalwaldes in den Räumen der Forstkammer in Stuttgart.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Metsä hat mit Bau des Sägewerks in Rauma begonnen

Schwedische Exporte liegen weiter über Vorjahr  − vor