|  

Jordan übernimmt Schweizer Bodenhändler Licorado

07.01.2016 − 

Das Großhandelsunternehmen Jordan hat zum 1. Januar den Schweizer Bodenbelagsgroßhändler Licorado vollständig übernommen. Neben dem Hauptsitz Kriens im Kanton Luzern betreibt Licorado zwei weitere Standorte in Buchs/Kanton Aargau und Lonay/Kanton Waadt. Die an den drei Standorten beschäftigten 25 Mitarbeiter wurden im Zuge der Transaktion alle übernommen. Der Licorado-Geschäftsführer und bisherige Eigentümer Max Linsi wird das Unternehmen zum 1. April verlassen. Neuer Geschäftsführer wird Silvan Scheiwiller, der bisher den Bodenbelagsbereich des Schweizer Unternehmens Lenzliger Söhne AG aus Nänikon geleitet hat. Seinen neuen Posten wird Scheiwiller Anfang April antreten.

Mit der Übernahme von Licorado will Jordan sein Geschäft mit der Marke „Joka“ in der Schweiz deutlich ausbauen. Bisher war Jordan in der Schweiz über eine Vertriebskooperation mit Licorado vertreten, die Anfang 2013 abgeschlossen worden ist. Durch die Akquisition schafft sich Jordan Zugang zum gesamten Schweizer Markt sowie zu Liechtenstein. Licorado deckt künftig die Produktbereiche Parkett, Teppichboden, Laminatboden, Designbeläge, Korbboden sowie Zubehör ab. Im Jahr 2015 hat das Unternehmen ein währungsbereinigtes Umsatzplus von rund 10 % erwirtschaftet. 2014 lag das Wachstum bei rund 5 %.

Jordan hat das Jahr 2015 nach vorläufigen Zahlen mit einem Umsatzanstieg um 5 % auf 340 Mio € abgeschlossen. Davon entfielen rund 270 Mio € auf die Bodenbelagssparte. Hier konnte Jordan gegenüber dem Vorjahr um rund 6 % zulegen. Rund 60 Mio € des Firmenumsatzes erzielte Jordan in seinem Holzhandelsgeschäft, das sich im Vorjahresvergleich rund 5,5 % verbessert hat. Die restlichen 10 Mio € wurden im Bereich Wohntextilien erwirtschaftet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Gratenau-Unternehmen haben Insolvenzantrag gestellt

Brüder Schlau-Großhandel übernimmt Steffel-Gruppe  − vor