|  
Bauelemente» weitere Meldungen

Insolvenzverfahren über HDM wurde aufgehoben

12.09.2016 − 

Das Amtsgericht Kleve hat am 31. August das seit Anfang Januar laufende Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung über den Bauelementhersteller HDM GmbH aufgehoben. Zuvor war der am 1. Juni von dem Unternehmen vorgelegte Insolvenzplan rechtskräftig geworden. Die Gläubiger hatten dem Insolvenzplan auf dem am 8. Juli durchgeführten Erörterungs- und Abstimmungstermin zugestimmt, das Amtsgericht hatte den Plan am 12. Juli bestätigt.

Mit der jetzt erfolgten Aufhebung des Insolvenzverfahrens konnte der von den HDM-Geschäftsführern Dirk Dammers und Frank Kuchenmüller in Zusammenarbeit mit den Rechtsanwälten Dr. Dirk Andres und Markus Freitag von der Düsseldorfer Kanzlei AndresPartner bereits seit Herbst 2015 vorbereitete Restrukturierungs- und Sanierungsplan abgeschlossen werden. Im Zuge der Restrukturierung waren unter anderem der Vertrieb optimiert, die bestehende Exportorganisation überarbeitet sowie rund 35 Arbeitsplätze an den Standorten Moers und Möckern abgebaut worden. Den betroffenen Mitarbeitern war der Wechsel in eine Transfergesellschaft angeboten worden. Am Stammsitz in Moers blieben 200 Arbeitsplätze erhalten, in Möckern werden noch 15 Mitarbeiter beschäftigt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Classen-Gruppe hat Umsatz auf über 400 Mio € gesteigert

Nürnberg Messe beteiligt sich an Do-Win Tech im Iran  − vor