|  

Hund Möbelwerke haben Umsatz erneut um 8 % gesteigert

02.02.2018 − 

Der Umsatz des Büromöbelherstellers Hund Möbelwerke ist im Geschäftsjahr 2017 um rund 8 % auf 27 Mio € und damit das vierte Jahr in Folge gestiegen. Bereits für 2016 und 2015 waren Steigerungsraten von jeweils 8 % ausgewiesen worden; 2014 war das Plus mit 9 % noch etwas höher ausgefallen. Für 2018 ist das Unternehmen vorsichtig optimistisch; Geschäftsführer André Hund begründet dies mit der merklich unter dem Vorjahresniveau liegenden Entwicklung beim Auftragseingang in den ersten Wochen des laufenden Jahres.

Am Standort in Sulzdorf investieren die Hund Möbelwerke derzeit einen siebenstelligen Betrag in eine neue Containervorfertigung. Außerdem wird dort ein neues Ausstellungsgebäude gebaut, in dem künftig auch Seminare abgehalten werden können. Das bestehende Ausstellungszentrum am Standort soll abgerissen werden. In Sulzdorf befindet sich der Sitz der Tochtergesellschaft OFF Büromöbelwerk GmbH, die für die Endmontage der Serienmöbel zuständig ist. In der am Hauptsitz der Hund Möbelwerke in Biberach angesiedelten zweiten Tochtergesellschaft Hund Büromöbel GmbH ist die zentrale Vorfertigung und die Endmontage von Spezialmöbeln gebündelt. Insgesamt beschäftigt die Unternehmensgruppe rund 150 Mitarbeiter.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Steinhoff will Kreditgeber um Stillhalteabkommen bitten

US-Möbelhersteller mit hohem Auftragsplus im November  − vor