|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

HLG betreibt Ganzzug mit Innofreight Rundholz-Waggons


(Foto: Mathias Oestreich/HLG)
22.05.2020 − 

Die Holzlogistik & Güterbahn (HLG) in Bebra hat im Januar als erstes deutsches Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) eine Wagengarnitur des Typs Smart GigaWood des österreichischen Logistikunternehmens Innofreight Solutions in Betrieb genommen. Der Ganzzug besteht aus 18 Waggons der erstmals 2019 von Innofreight auf der Messe transport logistic in München vorgestellten, neu entwickelte Bauart für den mitteleuropäischen Rundholztransport. Vergleichbare, aber an das größere Streckenprofil in Schweden angepasste Wagen hat Innofreight bereits 2017 verkauft und vermietet, die seither unter anderem für SCA im Einsatz sind.

Mit Hilfe des Smart GigaWood, von dem Innofreight bislang 140 Stück ausgeliefert hat, will HLG die Wirtschaftlichkeit und Sicherheit bei Holztransporten per Bahn erhöhen. Die aus zwei kurz gekoppelten Wagen bestehende Waggoneinheit verfügt mit 180 rm/Waggoneinheit über ein um rund 30 % höheres Ladevolumen als bislang im Rundholztransport eingesetzte Waggontypen wie SNPS oder ROOS. Die maximal zulässige Zuladung liegt bei 140 t. Dementsprechend wird die Gefahr der Überladung selbst beim Transport von Laubstammholz minimiert.

Trotz des höheren Ladevolumens ist die Garnitur mit 540 m Gesamtlänge deutlich kürzer als konventionelle Ganzzüge und kann dementsprechend auch auf längenlimitierten Strecken wie beispielsweise in Osteuropa eingesetzt werden. Eine deutliche Kostenreduktion bei gleichzeitiger Steigerung der Arbeitssicherheit ergibt sich durch die spezielle Form der Rungen. Durch diese kann auf das zeitaufwendige Niederbinden der Ladung durch Gurte verzichtet werden. Die bislang beim Lösen der Gurte bestehende Gefahr, dass sich Stämme lösen, wird eliminiert.

Bislang traktioniert die HLG Transporte von Nadelstammholz, Nadelindustrie- und Laubindustrieholz innerhalb Deutschlands sowie nach Österreich, Polen und in die Schweiz. Ab Herbst soll eine zweite Garnitur mit ebenfalls 18 Smart GigaWood-Waggons angemietet werden. Damit wird die HLG dann über insgesamt acht Ganzzüge für den Rundholztransport verfügen.

Insgesamt kann das Unternehmen auf einen Bestand von 17 Lokomotiven zurückgreifen. Drei der Elektroloks des Herstellers Bombardier Transportation verfügen über ein so genanntes „Last Mile“ Modul (s. Foto). Mit diesem zusätzlichen Dieselantrieb können auch Anschlussgleise ohne Fahrdraht befahren werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Sägewerk in Preding ist nach Umbau wieder angelaufen

Canfor will jetzt auch Sägewerk Isle Pierre stilllegen  − vor