|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Hasslacher-Gruppe will russischen Standort ausbauen

12.06.2018 − 

Der CEO der österreichischen Hasslacher-Gruppe Christoph Kulterer und der Gouverneur der russischen Region Novgorod Andreij Nikitin haben am 5. Juni in Wien eine Absichtserklärung für weitere Investitionen unterzeichnet. So soll der Standort Malaya Vishera des russischen Tochterunternehmens Hasslacherles um ein Leimholzwerk erweitert und das Sägewerk ausgebaut werden. Die Kapazität des auf den Export nach Übersee ausgerichteten Leimholzwerks wird bei voraussichtlich 50.000 m³ liegen. Die Einschnittkapazität des Sägewerks in Malaya Vishera soll von derzeit 200.000 fm/Jahr auf 400.000 fm/Jahr verdoppelt werden. Das Investitionsvolumen für beide Projekte wird mit 20 Mio € angegeben.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Bundesgerichtshof hebt Rundholz-Kartellspruch auf

Heinola liefert zwei HFB-Trockner an polnisches Ikea-Werk  − vor