|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Ghanas Holzexporte haben sich um 1,9 % verringert

08.04.2019 − 

Die Holzexporte aus Ghana sind im vierten Quartal deutlich zurückgegangen. Bei der Ausfuhrmenge hat die Timber Industry Development Division (TIDD) einen Rückgang um 26,3 % auf 81.458 m³ ausgewiesen. Der Warenwert hat sich sogar um 33,2 % auf 43,9 Mio € verringert. In den drei vorangegangenen Quartalen hatten die Exportmengen noch jeweils zugenommen, wobei sich das Wachstum über den Jahresverlauf kontinuierlich verlangsamt hatte.

Im Jahr 2018 wurden insgesamt 332.927 m³ Holz bzw. Holzprodukte aus Ghana ausgeführt, ein Minus von 1,9 %. Der Wert der im Zwölfmonatszeitraum exportierten Waren lag mit 187,9 Mio € ebenfalls leicht unter dem Vorjahr. Wichtigstes Exportgut der ghanaischen Holzindustrie ist Schnittholz (AD), bei dem das Exportvolumen im vergangenen Jahr um 4,8 % auf 207.322 m³ nachgegeben hat.

Nach Asien, dem mit Abstand größten Absatzmarkt, wurden mit 238.935 m³ rund 6,6 % weniger Holz bzw. Holzprodukte ausgeführt. Dagegen konnten die Exporte nach Europa und Nordamerika sowie in andere afrikanische Länder gesteigert werden. Nach Europa haben die Ausfuhren um 10 % auf 41.584 m³ bzw. um 13,1 % auf 24,0 Mio € zugenommen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − SCA-Konzern hat Latvian Forest Company übernommen

Käferholz-Aufarbeitung vorrangig im Osten Tschechiens  − vor