|  

Finanzinvestor hat restliche Anteile an TCM Group verkauft

14.06.2018 − 

Nach dem im November erfolgten IPO der dänischen TCM Group hat der Finanzinvestor IK Investment Partner die verbliebenen Anteile an dem Küchenhersteller mittlerweile komplett veräußert. IK Investment Partners war zuletzt noch mit 19,7 % an der TCM Group beteiligt. Laut einer Mitteilung vom 24. Mai ist der Verkauf nach Ablauf der Lock-up-Periode erfolgt. Die Aktien wurden an mehrere institutionelle Investoren zu einem Stückpreis von 98 dkr verkauft.

Über den am 23. November abgeschlossenen Börsengang wurden insgesamt 10 Mio Aktien zu einem Ausgabepreis von 98 dkr platziert. Das entspricht einer Marktkapitalisierung von 980 Mio dkr. Am 24. November wurden die Aktien erstmals an der Börse in Kopenhagen gehandelt.

Die TCM Group umfasst die Marken „Svane Køkkenet", „Tvis Køkkener", „Nettoline“ und „Kitchn". Im Geschäftsjahr 2017 hat der Konzern einen Umsatz von 817,3 Mio dkr erzielt. im laufenden Jahr 2018 will das Unternehmen eine Umsatzsteigerung von gut 6 % auf 870-900 Mio dkr erreichen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Steinhoff verkauft Kika/Leiner-Gruppe an Signa Holding

Benko soll Angebot für Kika/Leiner vorgelegt haben  − vor