|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

Betriebsergebnis von Sachsenforst bricht um 44 % ein

23.03.2016 − 

Mit 13,8 Mio € ist das Betriebsergebnis des Landesbetriebs Sachsenforst 2015 um rund 44 % eingebrochen. Den deutlichen Rückgang erklärt Sachsenforst mit niedrigeren Holzerlösen. So wurde 2015 bei durchschnittlich 64,17 €/fm ein Deckungsbetrag von 41,83 €/fm erreicht, 2014 waren es noch durchschnittliche Holzerlöse von 66,75 €/fm mit einem Deckungsbeitrag von 45,09 €/fm. Die durchschnittlichen Holzerntekosten sind hingegen mit 22,34 €/m³ nahezu unverändert geblieben, während die der Holzeinschlag mit 1,108 Mio fm sogar leicht über dem Vorjahr lag. Die Gesamteinnahmen des Landesbetriebs sind 2015 um 6 % auf 133,9 Mio € gesunken. Die Gesamtsumme setzt sich dabei aus Einnahmen von 76,6 Mio € aus wirtschaftlicher Tätigkeit und 57,2 Mio € aus Zuschüssen zur Abgeltung öffentlicher Leistungen zusammen; 2014 waren es 81,0 Mio € bzw. 61,9 Mio €.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Bank Austria legt Branchenbericht Holz vor

Hasslacher erweitert Trocknungskapazität  − vor