|  
Rundholz/Schnittholz» weitere Meldungen

BaySF: Starkregen hat hohe Schäden verursacht

10.08.2020 − 

Die Starkregenfälle der vergangenen Woche haben an der forstlichen Infrastruktur in Teilen Südbayerns zu erheblichen Schäden geführt. Nach ersten Schätzungen rechnen die Bayerischen Staatsforsten (BaySF) nach eigenen Angaben mit einem Sachschaden von bis zu 2 Mio €. Ein Schadensschwerpunkt ist demnach der Forstbetrieb Ruhpolding im Südosten Bayerns. Hier sind binnen 48 Stunden zum Teil über 200 l/m² Niederschlag gefallen. Aufgrund von Murenabgängen, Erdrutschen und Ausspülungen müssen etliche Forststraßen bis auf Weiteres gesperrt bleiben.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Thüringen rechnet mittlerweile mit 5,5 Mio fm Käferholz

Tschechien hat „Rote Zone“ auf 6.109 Bezirke erweitert  − vor